Steuerberatung
Andreas Schollmeier

Wir sind Ihre Steuerberater mitten in Moers.

Unser Team besteht aus sieben sympathischen und qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich neben unserem Kanzleiinhaber um alle steuerlichen, betriebswirtschaftlichen und sonstigen lebensnahen Fragestellungen unserer Mandanten kümmern.

Jeder Mandant hat neben den beiden Steuerberatern bei uns eine feste Ansprechpartnerin (Steuerfachangestellte), um sämtliche Fragestellungen zu besprechen. Neben klassischen Aufgabestellungen wie Finanzbuchführung, Lohn- und Gehaltsabrechnungen, Jahresabschlusserstellung sind wir u.a. Ihre Berater bei betriebswirtschaftlichen Analysen, Steuergestaltungen, Bewertungen u.v.a.m.

Leistungen

Bei uns erwartet Sie ein breites Leistungsangebot von der kleinen Einkommensteuererklärung über Buchführung, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Jahresabschlüssen bis hin zu exklusiven Beratungsleistungen, die über den üblichen steuerlichen Tellerrand hinausgehen.

Digitale Steuerberatung

Die Digitalisierung macht auch vor der Steuerberatung keinen Halt. Wir verstehen uns hierbei als Vorreiter und digitale Kanzlei. Wir bieten Privatpersonen und Unternehmern entsprechende Softwarelösungen an, mit denen wir Ihren kompletten kaufmännischen Prozess digitalisieren und archivieren können.

Karriere

Werden Sie Mitglied unseres stets gut gelaunten Teams und arbeiten Sie gemeinsam mit uns zielgerichtet für unsere Mandanten. WIR erwarten neben der fachlichen Expertise Engagement, Organisationsgeschick und einen sympathischen Charakter. SIE erwarten anspruchsvolle Tätigkeiten, moderne Arbeitsprozesse und herzliche KollegInnen.

kununu

Service

In unserem Servicebereich stehen unseren Mandanten viele nützliche Informationen bereit. Merkblätter und Arbeitshilfen erleichtern zudem Ihre kaufmännische Arbeit im Unternehmen. Als Mandant profitieren Sie exklusiv von unserem besonderen Service.

Google Bewertungen

Was können wir für Sie tun?

Unser Dienstleistungsangebot richtet sich sowohl an Unternehmen als auch Privatpersonen, Freiberufler und Vereine.

woman-3368239_1920

Unternehmen

01

Privatpersonen

entrepreneur-593358_1920

Freiberufler

workplace-1245776_1920

Vereine

0

Mandanten

0

Tassen Kaffee

0

Jahre

0

Mitarbeiter

Neuigkeiten

Kanzleinachrichten und steuerliche Gestaltungsempfehlungen

ACHTUNG: Betrügerische E-Mails zum Transparenzregister im Umlauf

Der Bundesanzeiger Verlag weist aus aktuellem Anlass darauf hin, dass die offizielle Plattform zur Meldung wirtschaftlich Berechtigter www.transparenzregister.de ist. Die Eintragung und Registrierung auf der offiziellen Plattform ist kostenlos. Angebote zu einem kostenpflichtigen Eintragungsservice stammen nicht von der registerführenden Stelle. Wir warnen unsere Mandanten daher eindringlich vor sich aktuell im Umlauf befindlichen betrügerischen E-Mails. Quelle:

WDR-Interview mit Andreas Schollmeier zur Belegausgabepflicht

Am 8. Januar 2019 war der WDR in unserer Kanzlei und Andreas Schollmeier wurde zusammen mit Patrizia Paulus (Tante Pati) zum Thema Bonpflicht von der WDR Lokalzeit aus Duisburg interviewt! Das Video dazu sehen Sie hier Bildquelle: WDR

Kassen-Check: Wir prüfen Ihre Kasse bevor das Finanzamt kommt!

Machen Sie sich jetzt fit für die nächste Kassen-Nachschau und steuerliche Außenprüfung Die ab 01.01.2020 geltenden neuen Anforderungen an die Kassenführung sind enorm. Damit Sie jetzt für die nächste Kassen-Nachschau und steuerliche Außenprüfung vorbereitet sind, bieten wir Ihnen einen unabhängigen Kassen-Check an. In wenigen Stunden ermitteln wir Ihre individuellen Risiken und erläutern etwaigen Handlungsbedarf. Informieren

Niederrhein Manager: Digitale und intelligente Steuerberatung

Die Steuerkanzlei Andreas Schollmeier bietet digitale Lösungen in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen für den Mittelstand In seiner Ausgabe 08/2019 berichtet der Niederrhein Manager über unsere Kanzlei und unser Kanzleiinhaber Andreas Schollmeier erläutert zugleich den digitalen Fortschritt in der Steuerberatung. Mit unserer eigenen Mandanten-Cloud und der Auszeichnung als Top Digitale Kanzlei sind wir Ihr starker Partner

Ausgezeichnet als Kanzlei mit hoher digitaler Kompetenz

Die Kanzlei Andreas Schollmeier Steuerberater wurde mit dem Siegel „TOPDigital“ ausgezeichnet und gehört damit deutschlandweit zu insgesamt rd. 50 zertifizierten digitalen Kanzleien! Mit diesem Zertifikat wird bescheinigt, dass die Kanzlei in den Bereichen IT-Infrastruktur, Softwarelösungen, Softwareerfahrung, Personal, Strategie + Organisation, IT-Riskmanagement und Support + Service eine hohe digitale Kompetenz und einen hohen Erfahrungsgrad besitzt.

Kassenführung

Neue und verschärfte Anforderungen an die Kassenführung ab dem 01.01.2020 Der Gesetzgeber hat in mehreren Schritten die Anforderungen an die Kassenführung verschärft. Ab dem 01.01.2020 gelten neue Regeln, die sich kurz gefasst in folgenden Punkten widerspiegeln: Neuerungen zur Einzelaufzeichnungsverpflichtung Einsatz von zertifizierten Sicherheitseinrichtungen bei Registrier- und PC-Kassensystemen ab dem 01.01.2020 sowie die Nichtbe-anstandungsregelung bis zum

Steuerberatung 4.0: Kanzlei Schollmeier startet mit Mandanten-Cloud

Digitaler Beleg- und Informationsaustausch ohne aufwendige Softwareinstallation, tagesaktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen und Analysen, Forecasts sowie Plan-Ist-Vergleiche jederzeit online abrufbar, integrierte Scanner-App, vereinfachte Kommunikationsprozesse, Zeit- und Kostenersparnisse und vieles mehr …   Die Digitalisierung ist auch in der Steuerberatung nicht aufzuhalten. Wir nutzen die digitalen Möglichkeiten nun verstärkt mit einer eigenen Mandanten-Cloud. Hierdurch verbessern wir nicht nur

Neuerung bei den Vorauszahlungen zur KV/PV ab 01.01.2020

Neues Gesetz schränkt Steuersparmöglichkeit für Privatversicherte ein Die Vorauszahlung von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung (Basisabsicherung) soll ab 01.01.2020 auf das 2,5-fache des laufenden Jahresbeitrags beschränkt werden. Damit ist mit dem Modell der unbegrenzten Vorauszahlung auf Entlastungstarife in der Privatversicherung ab 2020 Schluss. Mehr Infos gibt es u.a. hier

GoBD & Verfahrensdokumentation

Grund­sät­ze zur ord­nungs­mä­ßi­gen Füh­rung und Auf­be­wah­rung von Bü­chern, Auf­zeich­nun­gen und Un­ter­la­gen in elek­tro­ni­scher Form so­wie zum Da­ten­zu­griff (GoBD) Die Neuerungen der GoBD betreffen zunächst einmal alle buchführungspflichtigen Betriebe, die bei Ihren unternehmerischen Prozessen auf EDV-gestützte Verfahren zurückgreifen und ihre gesetzlichen Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten teils oder ganz in elektronischer Form erfüllen. Da auch die Aufzeichnungspflichten mit

Altersvorsorge: Jetzt vor Altersarmut schützen!

Private Vorsorge ist wichtiger denn je, um den Lebensstandard des Erwerbslebens im Rentenalter halten zu können. Je früher man mit der Altersvorsorge beginnt, desto besser. Die private Altersvorsorge ist elementarer Baustein des Lebens eines jeden Bürgers. Ohne private Altersvorsorge wird man im Rentenalter kaum genug finanzielle Mittel haben, um seinen heutigen Lebensstandard halten zu können.

Serie Nettolohnoptimierung (Teil 1): Sachbezüge

Zu den Arbeitnehmereinkünften gehören neben Gehältern und Löhnen auch andere Bezüge und Vorteile. In unserer Serie “Nettolohnoptimierung” stellen wir Ihnen Möglichkeiten vor, wie Sie Mitarbeiter belohnen und motivieren sowie gleichzeitig Lohnkosten einsparen können. Sachbezüge Sachbezüge in Höhe von 44 Euro pro Monat können steuer- und sozialabgabenfrei gewährt werden (§ 8 Abs. 2 Satz 11 EStG).

Vorsteuerabzug erfordert Identität von Rechnungsaussteller und leistendem Unternehmer

Der Leistungsempfänger trägt das Risiko undurchsichtiger Verhältnisse bei seinen Geschäftspartnern. Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit seinem Urteil vom 14.02.2019 (Az. V R47/16) analog der Rechtsprechung des EUGH und entsprechend der ständigen Rechtsprechung entschieden, dass die Angabe des Namens und der Umsatzsteueridentifikationsnummer des Rechnungsausstellers es ermöglichen soll, eine Verbindung zwischen einer bestimmten wirtschaftlichen Transaktion und dem

Zinsen auf Steuernachzahlungen werden nur noch vorläufig festgesetzt

Seit mehr als einem halben Jahrhundert werden Steuernachzahlungen nach Ablauf von 15 Monaten des jeweiligen Veranlagungszeitraums mit 6% p.a. verzinst. Das könnte sich jetzt ändern. Aufgrund des aktuell niedrigen Zinsniveaus hatte bereits der Bundesfinanzhofs (BFH, Az. IX B21/18) hinsichtlich der Zinshöhe von 6% p.a. für die Zeiträume ab dem 01.04.2015 schwerwiegende verfassungsrechtliche Zweifel angemerkt. Darauf

Umzugskosten erfolgreich von der Steuer absetzen

Für den Abzug von Umzugskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung gibt es unterschiedliche Voraussetzungen. Entscheidend ist insbesondere, ob der Umzug betrieblich oder privat veranlasst ist. Umzug betrieblich veranlasst Wechselt der Steuerpflichtige aus beruflichen Gründen den Wohnort, kann er die daraus resultierenden Kosten im Rahmen seiner Einkommensteuererklärung als Werbungskosten geltend machen, sofern der verkürzte Arbeitsweg zu einer

Wir helfen bei Ihrer Vermögensplanung!

Sie wollen Vermögen aufbauen und vorhandene Liquidität auch in Zeiten von Niedrigzinsen rentabel anlegen, aber wissen nicht wie? Als Steuerberater beraten wir Sie nicht nur bei der Steuerdeklaration, sondern auch fachlich fundiert und unabhängig bei Ihrer individuellen Vermögens- und Finanzplanung. Mehr Informationen erhalten Sie hier. Wir beraten Sie über den steuerlichen Tellerrand hinaus! Vereinbaren Sie

Fußballtrainer können Sky-Bundesliga-Abo evtl. als Werbungskosten absetzen

Die Aufwendungen eines Fußballtrainers für ein Sky-Bundesliga-Abo können Werbungskosten bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit sein, wenn tatsächlich eine berufliche Verwendung vorliegt. Im Fall eines hauptberuflichen Torwarttrainers hat der BFH mit Urteil vom 16.01.2019 (Az. VI R 24/16) entschieden, dass die Aufwendungen für ein Sky-Bundesliga-Abo Werbungskosten darstellen können. Aus der Urteilsbegründung heiß es, dass das

Ab 1. Mai gelten neue Mindestlöhne für Maler und Lackierer

Ab 01.05.2019 gilt für die Beschäftigten im Maler- und Lackiererhandwerk eine neue Lohnuntergrenze in Höhe von 10,85 Euro für ungelernte Mitarbeiter und in Höhe von 13,30 Euro für Gesellen (12,95 Euro in Ostdeutschland mit Ausnahme von Berlin). Sie haben Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an. Kontakt aufnehmen

Mit dem Dienstrad Mitarbeiter motivieren und steuerlich davon profitieren

Seit Anfang des Jahres 2019 ist die private Nutzung eines Dienstfahrrads von Steuern und Sozialabgaben befreit, soweit dies zusätzlich zudem ohnehin geschuldeten Arbeitslohn gewährt wird. Entgeltumwandlungen sind steuerlich insoweit begünstigt, als dass die Privatnutzung bei herkömmlichen Fahrrädern und E-Bikes bis zu 25 km/h nur mit 0,5% des Bruttolistenpreises als geldwerter Vorteil versteuert wird. Von dieser

Firmenwagen / Minijob / Ehegatte

Der BFH hat die Überlassung eines Firmen-Pkw zur uneingeschränkten Privatnutzung ohne Selbstbeteiligung bei einem Minijob-Beschäftigungsverhältnis unter Ehegatten als fremdunüblich eingestuft. Die Folge ist, dass das Arbeitsverhältnis steuerlich nicht anerkannt wird. Es ist daher zu empfehlen, eine Kilometerbegrenzung für die privaten Fahrten oder eine Zuzahlung bei Überschreitung der Kilometergrenze schriftlich im Arbeitsvertrag zu vereinbaren. Sie haben

Unterhaltskosten für studierende Kinder über 25 Jahren steuerlich absetzbar

Eltern studierender Kinder über 25 Jahren erhalten zwar kein Kindergeld mehr, jedoch können sie Unterhaltsleistungen geltend machen und dadurch nicht selten mehr Steuern sparen als durch das Kindergeld bzw. den Kinderfreibetrag selbst. Sie haben hierzu Fragen? Dann sprechen Sie uns gerne an. Kontakt aufnehmen

Vorsicht beim Wechsel von Bankkonten und Wertpapierdepots

Nach dem neuen BMF-Schreiben vom 17.01.2019 sind Geldprämien, die eine Bank einem Kunden dafür zahlt, dass dieser seine Bank wechselt, Einkünfte aus sonstigen Leistungen im Sinne des Einkommensteuergesetzes (vgl. BMF-Schreiben vom 17.01.2019, Az. IV C 1 – S 2252/08/10004 :023). Zwar sind solche Einkünfte bis zu einer Freigrenze in Höhe von 256 Euro im Jahr steuerfrei;

Gesetzlicher Mindestlohn steigt

Der gesetzliche Mindestlohn steigt ab 2019 in zwei Stufen. Zum 1. Januar 2019 hat er sich von 8,84 Euro auf 9,19 Euro pro Stunde erhöht. Ab dem 1. Januar 2020 wird er erneut auf 9,35 Euro pro Stunde angehoben. Der gesetzliche Mindestlohn gilt für alle volljährigen Arbeitnehmer. Ausgenommen sind von der Regelung u.a. Langzeitarbeitslose, Pflicht- und

Andreas Schollmeier übernimmt die Kanzlei von Axel Förster zum 01.01.2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mandanten und Mandantinnen, zum Ende des letzten Jahres hatte ich – Axel Förster – Sie darüber informiert, dass ich mein Team der Kanzlei Steuerberater Axel Förster zum 01.01.2018 mit dem Steuerberater Herrn Andreas Schollmeier verstärke, um für meine Mandanten und für meine Mitarbeiterinnen eine zukunftsträchtige Lösung zu finden, deren

Steuerspartipp: Vorauszahlung von privaten Krankenversicherungsbeiträgen

Steuerpflichtige können durch Vorauszahlungen von privaten Krankenversicherungsbeiträgen Steuern sparen. Möglich macht dies der unbegrenzte Abzug von Beiträgen zur Basiskranken- und Pflegeversicherung. Mehr Infos zu diesem Thema sowieso Rechenbeispiele erhalten hier. Sie wollen diese Steuersparmöglichkeit für Ihre individuelle Situation geprüft haben und einen Termin vereinbaren? Dann sprechen Sie uns gerne an. Kontakt aufnehmen

Baukindergeld kann ab sofort beantragt werden!

Mit der neuen “Eigenheimzulage” bezuschussen die KfW und das BMI ab sofort den Ersterwerb von selbstgenutzten Wohnimmobilien und Wohnungen für Familien mit Kindern. Insgesamt kann der Zuschuss pro Kind bis zu 12.000 Euro betragen. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter: Haufe Baukindergeld-Info

Unternehmen digitalisieren Akten und Buchführungsbelege

Immer mehr Unternehmen digitalisieren ihre Akten und archivieren diese nicht mehr in verstaubten Kellern, sondern elektronisch auf hauseigenen Servern oder im Rahmen von Cloud-Lösungen. Ein Drittel druckt heute weniger als noch vor einem Jahr. Sieben von zehn Unternehmen haben ihre Akten schon teilweise digitalisiert. Jedes vierte Unternehmen hat noch keine einzige Akte digitalisiert. Dies geht

Verbraucherpreise steigen im August 2018 um 2,0%

Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im August 2018 um 2,0 % höher als im August 2017. Damit erreichte die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – den vierten Monat in Folge die Zwei-Prozent-Marke. Die Inflation wird für Sparer immer mehr zum Problem. Die Anlage auf dem Tagesgeldkonto bei 0% Zinsen reicht schon lange nicht mehr aus, um

Minuszinsen sorgen für Verluste in der Rentenversicherung

Wir unterstützen Sie auch bei der Wahl der richtigen Altersvorsorge Der Wert der Rentenanwartschaften verliert durch die EZB-Niedrigzinspolitik schleichend immer weiter an Wert (wie das Handelsblatt aktuell berichtet). Damit droht für Menschen, die nicht privat vorsorgen, die Altersarmut. Um dies zu vermeiden, sollten Sie sich frühzeitig mit weiteren Säulen der Altersvorsorge beschäftigen. Wir zeigen Ihnen

DATEV Kassenarchiv online ab sofort verfügbar!

Unternehmer mit bargeldintensiven Geschäften müssen seit dem 1. Januar 2017 ihre Barverkäufe revisionssicher archivieren und jederzeit verfügbar haben. D.h. Kassendaten müssen während der Aufbewahrungsfrist und im Prüfungsfall jederzeit verfügbar und unverzüglich lesbar sein. Mit DATEV Kassenarchiv online werden diese Anforderungen erfüllt: Kassendaten werden einfach, sicher und GoBD-konform für mindestens 10 Jahre in der DATEV-Cloud gespeichert.

Kassenführung: BMF regelt Buchführungspflichten neu

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat den Anwendungserlass zu § 146 AO geändert und damit die Grundsätze und Ausnahmen der Einzelaufzeichnungspflicht sowie die Pflichten bei offenen Ladenkassen und der Speicherung auf Datenträgern näher geregelt. Mehr Infos erhalten Sie hier

Körperschaftsteuererklärung 2017 kann übermittelt werden

Die Finanzverwaltung hat die elektronischen Formulare für die Körperschaftsteuererklärung 2017 nun seit Anfang Juli zur Verfügung gestellt. Da die reguläre Abgabefrist eigentlich Ende Mai abläuft, hat das BMF eine Sonderlösung geschaffen. Die Steuerpflichtigen haben danach grundsätzlich bis zum 31.08.2018 Zeit, ihre Körperschaftsteuererklärung abzugeben. Wenn Sie uns als Steuerberater beauftragen, verlängert sich die Frist bis zum

Digitale Zusammenarbeit mit Mandanten

Die Digitalisierung nimmt in allen Lebensbereichen immer mehr zu und ist in vielen Bereichen nicht mehr wegzudenken. Auch die Steuerberatung wird in Zukunft digitaler. Wir verstehen uns hierbei als Vorreiter und setzen auf Ihren Wunsch alle derzeit denkbaren kaufmännischen Möglichkeiten der Digitalisierung um. Hieraus ergeben sich für Sie als Mandant jede Menge Vorteile (insb. in

Private Darlehensausfälle können Steuer mindern!

Der BFH hat in seinem Urteil vom 24.10.2017 (Az. VIII R 13/15) entschieden, dass der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung (i.S. des § 20 Abs. 1 Nr. 7 EStG) in der privaten Vermögenssphäre nach Einführung der Abgeltungsteuer zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust (nach § 20 Abs. 2 Satz 1 Nr. 7, Satz 2, Abs. 4 EStG)

Steuertipps

Altersvorsorge: Mit der richtigen Altersvorsorge können Sie auf verschiedenen Wegen eine Menge Steuern sparen – unabhängig davon, ob es sich um regelmäßige Zahlungen oder Einmalzahlungen (z.B. aus einem 13. Monatsgehalt oder Abfindungen) handelt. Private Krankenversicherung: Steuerpflichtige können durch Vorauszahlungen von privaten Krankenversicherungsbeiträgen Steuern sparen. Möglich macht dies der unbegrenzte Abzug von Beiträgen zur Basiskranken- und

Hinweise zur Künstlersozialabgabe

Künstlersozialversicherungsgesetz (KSVG) und die vom Gesetzgeber mit der Umsetzung dieses Gesetzes beauftragte Künstlersozialkasse (KSK) sorgen dafür, dass selbständige Künstler und Publizisten einen ähnlichen Schutz der gesetzlichen Sozialversicherung genießen wie Arbeitnehmer. Wenn Sie als Unternehmer einen Künstler in Form einer natürliche Person beauftragen, sind Sie daher verpflichtet, für diesen die sog. Künstlersozialabgabe zu entrichten. Die sich

Hinweise zum Datenschutz

Die neue Europäische Datenschutzgrundverordnung verschärft die Datenschutzanforderungen in Unternehmen und Vereinen. Sie sollten die wichtigsten Neuerungen kennen und in Ihrer Organisation umsetzen, um Sanktionen in Form von Geldbußen zu vermeiden. Informationen zum Datenschutz und den dazugehörigen Anforderungen finden Sie u.a. bei dem BMWI.

Hinweise zum Mindestlohn

Jeder Unternehmer, der Arbeitnehmer beschäftigt, ist verpflichtet, den gesetzlichen Mindestlohn einzuhalten.Informationen zum Mindestlohn und den dazugehörigen Dokumentationspflichten finden Sie u.a. bei dem BMAS.

Wissenswertes

Neues aus der Steuerwelt für Sie aufbereitet

Gesetzesänderung: nicht begünstigte Gehaltsumwandlung

Es gibt eine Reihe von Steuervergünstigungen, die nur dann gewährt werden, wenn der Arbeitgeber sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbringt. In diesem Zusammenhang hatte der BFH entschieden, dass die Vorteile auch dann

Streuwerbeartikel: Abgrenzung zu Geschenken

Streuwerbeartikel und geringwertige Warenproben werden nicht als Geschenke eingestuft. Streuwerbeartikel sind „Werbemittel, die durch ihre breite Streuung viele Menschen erreichen und damit den Bekanntheitsgrad des Unternehmens steigern“.

Gestaltungsmissbrauch bei Grundstücksübertragungen zwischen Ehegatten

Die Zwischenschaltung einer nahestehenden Person bei Grundstücksgeschäften kann ein Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten sein, wenn damit beabsichtigt wird, einen gewerblichen Grundstückshandel zu vermeiden. Es gibt

Vermietung und Verpachtung: Abzug nachträglicher Werbungskosten

Wird ein Vermietungsobjekt veräußert, können Schuldzinsen für ein Darlehen, das zur Anschaffung eines Mietobjekts aufgenommen wurde, als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung

Aus- oder Fortbildungskosten

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hatte über mehrere Verfassungsbeschwerden zu entscheiden, bei denen darum ging, ob es gegen den Gleichheitssatz des Artikel 3 Abs. 1 des Grundgesetzes verstößt, wenn Aufwendungen für eine

Veräußerungskosten: Keine vorab entstandenen Werbungskosten

Veräußert der Steuerpflichtige eine private, zuvor nicht vermietete Immobilie, um sich die nötigen Geldmittel für die Anschaffung eines Vermietungsobjekts zu verschaffen, sind die Veräußerungskosten grundsätzlich

Kettenschenkung: Großeltern – Tochter – Enkel

Überträgt ein Großelternteil ein Grundstück schenkweise auf ein Kind und schenkt das Kind unmittelbar im Anschluss an die ausgeführte Schenkung einen Grundstücksteil an das Enkelkind weiter, ohne zur Weiterschenkung

Arbeitszimmer im selbstgenutzten Eigenheim: Keine Spekulationsteuer

Der Gewinn aus dem Verkauf einer Immobilie ist steuerpflichtig, wenn er innerhalb von 10 Jahren nach dem Erwerb erfolgt. Bei selbstgenutztem Wohneigentum ist der Veräußerungsgewinn allerdings steuerfrei, wenn die Immobilie

im Zeitraum

Prozesskosten wegen Unterhalt als Werbungskosten

Prozesskosten zur Erlangung nachehelichen Unterhalts sind als Werbungskosten abzugsfähig, wenn der Unterhaltsempfänger die Unterhaltsleistungen als sonstige Einkünfte im Rahmen des sogenannten Realsplittings

Midijobs: Teilzeitkräfte in der Übergangszone

Für die Beschäftigung von Teilzeitkräften gibt es verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Auswirkungen. Teilzeitkräfte in der Übergangszone (= Midijobs) sind die Arbeitnehmer, deren regelmäßiger Arbeitslohn

Überlassung von (Elektro-)Fahrrädern

Überlässt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer ein betriebliches Fahrrad zur privaten Nutzung, wendet er ihm einen geldwerten Vorteil zu. Dieser geldwerte Vorteil ist wie folgt als Arbeitslohn zu erfassen:

Die Vorteile aus der

Steuertermine Jan./Feb. 2020

Beachten Sie die kommenden Steuertermine für die Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung, der zusammenfassenden Meldung sowie der Lohnsteuer-Anmeldung.
Hinweis: Die Abgabetermine entsprechen den Zahlungsterminen.

Für den Monat Januar

Kapitaleinkünfte: Einschränkung der Verlustverrechnung

Das neue Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen ist in Kraft getreten. Darin ist eine neue Regelung enthalten, die bei Uneinbringlichkeit einer Kapitalforderung, Ausbuchung oder

Ist-Besteuerung bei der Umsatzsteuer ab 1.1.2020

Ein Unternehmer kann bei der Umsatzsteuer die Besteuerung nach vereinnahmten Entgelten (= Ist-Besteuerung) anwenden bzw. beantragen, wenn er

Freiberufler ist und nicht bilanziert oder
von der Buchführungspflicht befreit ist oder
einen

Verpflegungspauschale: Erstattung des doppelten Betrags

Der Arbeitgeber darf seinen Arbeitnehmern neben den Verpflegungspauschalen, die er lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei erstattet, nochmals denselben Betrag erstatten, wenn er den doppelten Betrag pauschal mit 25% versteuert. Der Vorteil besteht

Kapitaleinkünfte: Einschränkung bei Termingeschäften

Das Gesetz zur Einführung einer Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen ist inzwischen in Kraft getreten. Darin ist eine neue Regelung enthalten, die die Verlustverrechnung bei Termingeschäften stark

Die wichtigsten Steueränderungen 2020

Hiermit geben wir Ihnen einen kleinen Überblick über die wichtigsten Steueränderungen 2020: Anzeigepflicht grenzüberschreitender Steuergestaltungen Kassenführung ab 2020: Belegausgabepflicht, TSE-Modul und Meldepflicht für elektronische Aufzeichnungssysteme Einhaltung der GoBD wird ab 2020 immer wichtiger (ohne GoBD-Verfahrensdokumentation drohen Hinzuschätzungen!) Förderung von E-Fahrzeugen/-Bikes (6 Abs. 1 Nr. 4 Satz 2 Nr. 3 bis 5 EStG, §§ 8 Nr.

Elektronische Kassen: Pflicht zur Belegausgabe ab 1.1.2020

Wer seine Einnahmen mithilfe eines elektronischen Kassensystems erfasst, muss ab dem 1.1.2020 jeden Geschäftsvorfall einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufzeichnen. Das alleine reicht jedoch noch nicht aus, weil der

7% Umsatzsteuer für elektronische Publikationen

Umsätze mit Büchern, Zeitungen, Zeitschriften und vergleichbaren Erzeugnissen haben bis zum 17.12.2019 nur dann dem ermäßigten Steuersatz von 7% unterlegen, wenn es sich um „körperliche“ Erzeugnisse handelte. Das

Renten: Musterklage wegen doppelter Besteuerung

Die Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, aus den landwirtschaftlichen Alterskassen und aus den berufsständischen Versorgungseinrichtungen, die Leistungen erbringen, die denen der gesetzlichen Rentenversicherung

Innergemeinschaftliche Lieferung: Nachweis

Steht fest, dass Fahrzeuge zum Bestimmungsort im übrigen Gemeinschaftsgebiet versendet wurden, kann diese Annahme nicht dadurch widerlegt werden, dass der Belegnachweis nicht vorliegen würde. Der Nachweis, dass der Empfänger der

Sachzuwendungen: Monatliche Freigrenze von 44 €

Kurz vor Ende des Gesetzgebungsverfahrens ist der Bezug von Sachbezügen verschärft worden. In der Praxis gab es immer wieder Probleme bei der Abgrenzung von Barlohn und Sachlohn. Der BFH hatte 2018 in zwei Urteilen seine Rechtsprechung zur

Gemeinnützigkeit: Förderung des IPSC-Schießens

Die Abkürzung IPSC steht für „International Practical Shooting Confederation“ (= Internationaler Verband für angewandten Schießsport). Im IPSC Sport fließen neben der Schusspräzision auch die Bewegung der

Erbschaftsteuer: Einkommensteuer als Verbindlichkeit

Die vom Erblasser herrührenden Steuerschulden, die zum Zeitpunkt des Erbfalls bereits rechtlich entstanden waren oder die der Erblasser als Steuerpflichtiger durch die Verwirklichung von Steuertatbeständen noch begründet hat, sind

Pauschbeträge 2020 für unentgeltliche Wertabgaben

Das BMF hat für unentgeltliche Wertabgaben 2020 (= Sachentnahmen) neue Pauschbeträge festgesetzt. Vorteil dieser pauschalen Sätze ist, dass der Unternehmer die Höhe der Sachentnahmen nicht selbst mühsam ermitteln muss. Diese

Zinsfestsetzung: Aussetzung der Vollziehung bereits ab 1.1.2012

Der BFH hat mit Beschluss vom 4.7.2019 entschieden, dass die Vollziehung eines Bescheides über die Festsetzung von Aussetzungszinsen für Verzinsungszeiträume ab dem 1.1.2012 auszusetzen ist.

Dem ist das BMF nunmehr im Einvernehmen

Steuertermine Dez.2019/Jan.2020

Beachten Sie die kommenden Steuertermine für die Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung, der zusammenfassenden Meldung sowie der Lohnsteuer-Anmeldung.
Hinweis: Die Abgabetermine entsprechen den Zahlungsterminen.

Für den Monat Dezember

Kurzfristige Beschäftigung: Lohnsteuerpauschalierung

Bei einer kurzfristigen Beschäftigung hat der Unternehmer die Wahl. Er darf die Lohnsteuer

nach den individuellen Besteuerungsmerkmalen seines Arbeitnehmers abrechnen oder
pauschal mit 25 % (zuzüglich Solidaritätszuschlag bis

Handwerkerleistung: Statische Berechnung

Die tarifliche Einkommensteuer mindert sich auf Antrag um 20 % der Aufwendungen des Steuerpflichtigen, höchstens jedoch um 1.200 €, für die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen für Renovierungs-, Erhaltungs- und

Erbschaftsteuer: Nachversteuerung des Familienheims

Ein Familienheim ist erbschaftssteuerfrei, wenn das Eigentum oder Miteigentum wegen eines Todesfalls durch den überlebenden Ehegatten oder Lebenspartner übernommen wird. Familienheim ist ein bebautes Grundstück, auf dem der Erblasser

Ermäßigte Umsatzsteuer bei gemeinnützigen Vereinen

Betreibt ein gemeinnütziger Verein neben einer Werkstatt für behinderte Menschen ein der Öffentlichkeit zugängliches Bistro, in dem auch Menschen mit Behinderung arbeiten, unterliegen die Gastronomieumsätze des Bistros nicht

Heil- und Hilfsberufe: Freiberufliche Tätigkeit

Heilberufe üben eine freiberufliche Tätigkeit aus, wenn sie ausdrücklich in § 18 EStG genannt sind (= Katalogberufe). Heilberufe oder Heilhilfsberufe, die nicht zu den Katalogberufen gehören, aber einem der Katalogberufe

Steuerklassenwahl 2020 bei Ehegatten/Lebenspartnern 

Bei der Heirat wird für jeden Ehegatten automatisch die Steuerklasse IV eingetragen, wenn zum Zeitpunkt der Eheschließung die Voraussetzungen für die Zusammenveranlagung vorliegen. Auf gemeinsamen Antrag der Ehegatten erhalten sie

Steuertermine Nov./Dez. 2019

Beachten Sie die kommenden Steuertermine für die Abgabe der Umsatzsteuer-Voranmeldung, der zusammenfassenden Meldung sowie der Lohnsteuer-Anmeldung.
Hinweis: Die Abgabetermine entsprechen den Zahlungsterminen.

Für den Monat November

Innergemeinschaftlicher Erwerb: Option zur Steuerpflicht

Unternehmer, die Waren oder andere Gegenstände in einem anderen EU-Land umsatzsteuerfrei einkaufen, müssen diesen innergemeinschaftlichen Erwerb im Inland der Umsatzsteuer unterwerfen. Abweichend davon findet kein umsatzsteuerpflichtiger

Kapitalabfindung von Kleinbetragsrenten

Der ermäßigte Steuersatz auf Vergütungen für eine mehrjährige Tätigkeit setzt zusätzlich die Außerordentlichkeit dieser Einkünfte voraus. Bei der Kapitalisierung von Altersbezügen kommt es deshalb

Umsatzsteuer: Neuer Grenzwert für Kleinunternehmer ab 2020

Das Inkrafttreten des „Dritten Bürokratieentlastungsgesetzes“ hat sich – insbesondere bei den steuerlichen Regelungen – im Laufe das Gesetzgebungsverfahrens mehrfach verändert. Der Bundesrat hat am 8.11.2019 der nun

Reisekosten: Vorsteuer aus tatsächlichen Aufwendungen

Kosten für die Verpflegung anlässlich einer Geschäftsreise können ertragsteuerlich nur pauschal geltend gemacht werden. Das heißt, dass die tatsächlichen Verpflegungskosten nicht als Betriebsausgaben abgezogen werden

Elektronische Kasse: Zertifizierte technische Sicherheit

Nach dem Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen besteht ab dem 1.1.2020 die Pflicht, dass jedes eingesetzte elektronische Aufzeichnungssystem im Sinne des § 146a AO in Verbindung mit § 1

Dieselfahrverbote: Keine Minderung der Kfz-Steuer

Die Verhängung von Dieselfahrverboten hat für betroffene Kfz keinen Einfluss auf die Höhe der Kfz-Steuer.

Praxis-Beispiel:
Der Halter eines Kfz, das erstmalig im Jahr 2010 zugelassen wurde, legte Einspruch gegen den Kfz-Steuerbescheid

Tierhaltung bei einer Tierhaltungsgemeinschaft

Bei Tierzucht und Tierhaltung von Gesellschaften, bei denen die Gesellschafter als Unternehmer (Mitunternehmer) anzusehen sind, liegen landwirtschaftliche Einkünfte vor, wenn alle Gesellschafter Inhaber eines Betriebs der Land- und Forstwirtschaft

Neuer Grenzwert für Kleinunternehmer ab 2021

Umsatzsteuerliche Kleinunternehmer brauchen für ihre Umsätze keine Umsatzsteuer zu zahlen. Im Jahr 2020 ist derjenige Kleinunternehmer, dessen Umsatz

im Vorjahr (also 2019) nicht höher ist als 17.500 € und
im laufenden Jahr

Kurzfristige Beschäftigung: Pauschale Lohnsteuer

Bei einer kurzfristigen Beschäftigung gemäß § 40a Abs. 1 EStG hat der Arbeitgeber die Wahl. Er darf die Lohnsteuer nach den individuellen Besteuerungsmerkmalen abrechnen oder pauschal mit 25% zuzüglich

Grundsteuerreform: Gesetze zur Einheitsbewertung/Grundsteuer

Die bisherige Einheitsbewertung von Grundstücken und Immobilien ist nicht mit dem Grundgesetz vereinbar, weil sie gegen den allgemeinen Gleichheitssatz verstößt. Konsequenz ist, dass die Grundsteuer künftig nicht mehr in der

Klimapaket: Erhöhung der Entfernungspauschale ab 2021

Die Bundesregierung hat im Rahmen ihres Klimaschutzprogramms 2030 eine CO2-Bepreisung beschlossen. Alle zusätzlichen Einnahmen aus der CO2-Bepreisung sollen in Maßnahmen zur Förderung des Klimaschutzes und zur Entlastung der

Gehaltsextras nach vorheriger Lohnherabsetzung

Arbeitgeber können ihren Arbeitnehmern bestimmte Lohnbestandteile steuerfrei zukommen lassen oder pauschal versteuern, wenn sie diese Leistungen zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbringen. Setzen Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Klimaschutz: Förderung im Steuerrecht

Es wird für energetische Maßnahmen bei Gebäuden, die zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden, ab 2020 eine steuerliche Förderung eingeführt. Die Steuerermäßigung ist als Abzug von der Steuerschuld ausgestaltet. Die

Sozialversicherung: Beitragsbemessungsgrenzen ab 2020

Die Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung werden ab dem 1.1.2020 erhöht. In der Rentenversicherung wird die Beitragsbemessungsgrenze von derzeit 6.700 € (Ost: 6.150 €) im Monat auf 6.900 € (Ost: 6.450 €) im

Abzinsung von Verbindlichkeiten: 2010 noch verfassungsgemäß

Nach § 6 Abs. 1 Nr. 3 EStG sind unverzinsliche betriebliche Darlehen mit 5,5 % abzuzinsen. Das heißt, dass nur der abgezinste Betrag in der Bilanz ausgewiesen wird. Die Differenz zwischen Nominalwert und abgezinstem Wert erhöht den

An error occured

An error occured

Sie haben Fragen?

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Datenschutzerklärung

Kontakt

Dipl.-Kfm. Andreas Schollmeier
Steuerberater
Hopfenstr. 30
47441 Moers

Fon: +49 (0) 2841 / 16841
Fax: +49 (0) 2841 / 28286

Mail: info@stb-schollmeier.de

Öffnungszeiten:
Montag: 08.00 – 16.30 Uhr
Dienstag: 08.00 – 16.30 Uhr
Mittwoch: 08.00 – 16.30 Uhr
Donnerstag: 08.00 – 16.30 Uhr
Freitag: 08.00 – 13.30 Uhr

Termine: nach Vereinbarung