Monthly Archives: Januar, 2020

Brexit Austritt des vereinigten Königreichs zum 1.2.2020

31. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Brexit Austritt des vereinigten Königreichs zum 1.2.2020”

Das Austrittsabkommen der EU mit dem vereinigten Königreich tritt zum 1.2.2020 in Kraft, nachdem das Austrittsabkommen des Vereinigten Königreichs und der EU am 29.1.2020 ratifiziert worden ist. Das Vereinigte Königreich ist daher ab

Zuordnung zum umsatzsteuerlichen Unternehmen

31. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Zuordnung zum umsatzsteuerlichen Unternehmen”

Hat der Unternehmer das Wahlrecht, eine Leistung dem umsatzsteuerlichen Unternehmen zuzuordnen, muss er dieses Wahlrecht bis zum Ablauf der Abgabefrist für die Umsatzsteuer-Jahreserklärung ausüben. Die Wahl musste in der Vergangenheit

Energetische Baumaßnahmen: Baubeginn

31. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Energetische Baumaßnahmen: Baubeginn”

Für energetische Maßnahmen bei Gebäuden, die zu eigenen Wohnzwecken genutzt werden, gibt es ab 2020 eine steuerliche Förderung, die als Abzug von der Steuerschuld ausgestaltet ist. Die Einkommensteuer wird als Abzug von der

Streuwerbeartikel: Abgrenzung zu Geschenken

24. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Streuwerbeartikel: Abgrenzung zu Geschenken”

Streuwerbeartikel und geringwertige Warenproben werden nicht als Geschenke eingestuft. Streuwerbeartikel sind „Werbemittel, die durch ihre breite Streuung viele Menschen erreichen und damit den Bekanntheitsgrad des Unternehmens steigern“.

Gesetzesänderung: nicht begünstigte Gehaltsumwandlung

24. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Gesetzesänderung: nicht begünstigte Gehaltsumwandlung”

Es gibt eine Reihe von Steuervergünstigungen, die nur dann gewährt werden, wenn der Arbeitgeber sie zusätzlich zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn erbringt. In diesem Zusammenhang hatte der BFH entschieden, dass die Vorteile auch dann

ACHTUNG: Betrügerische E-Mails zum Transparenzregister im Umlauf

21. Januar 2020 Posted by Neuigkeiten 0 thoughts on “ACHTUNG: Betrügerische E-Mails zum Transparenzregister im Umlauf”

Der Bundesanzeiger Verlag weist aus aktuellem Anlass darauf hin, dass die offizielle Plattform zur Meldung wirtschaftlich Berechtigter www.transparenzregister.de ist. Die Eintragung und Registrierung auf der offiziellen Plattform ist kostenlos. Angebote zu einem kostenpflichtigen Eintragungsservice stammen nicht von der registerführenden Stelle.

Wir warnen unsere Mandanten daher eindringlich vor sich aktuell im Umlauf befindlichen betrügerischen E-Mails.

Quelle: https://www.transparenzregister.de/treg/de/aktuell?1#top

Kettenschenkung: Großeltern – Tochter – Enkel

17. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Kettenschenkung: Großeltern – Tochter – Enkel”

Überträgt ein Großelternteil ein Grundstück schenkweise auf ein Kind und schenkt das Kind unmittelbar im Anschluss an die ausgeführte Schenkung einen Grundstücksteil an das Enkelkind weiter, ohne zur Weiterschenkung

Veräußerungskosten: Keine vorab entstandenen Werbungskosten

17. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Veräußerungskosten: Keine vorab entstandenen Werbungskosten”

Veräußert der Steuerpflichtige eine private, zuvor nicht vermietete Immobilie, um sich die nötigen Geldmittel für die Anschaffung eines Vermietungsobjekts zu verschaffen, sind die Veräußerungskosten grundsätzlich

Gestaltungsmissbrauch bei Grundstücksübertragungen zwischen Ehegatten

17. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Gestaltungsmissbrauch bei Grundstücksübertragungen zwischen Ehegatten”

Die Zwischenschaltung einer nahestehenden Person bei Grundstücksgeschäften kann ein Missbrauch von rechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten sein, wenn damit beabsichtigt wird, einen gewerblichen Grundstückshandel zu vermeiden. Es gibt

Vermietung und Verpachtung: Abzug nachträglicher Werbungskosten

17. Januar 2020 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Vermietung und Verpachtung: Abzug nachträglicher Werbungskosten”

Wird ein Vermietungsobjekt veräußert, können Schuldzinsen für ein Darlehen, das zur Anschaffung eines Mietobjekts aufgenommen wurde, als nachträgliche Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung