Monthly Archives: Dezember, 2019

Niederrhein Manager: Digitale und intelligente Steuerberatung

31. Dezember 2019 Posted by Neuigkeiten 0 thoughts on “Niederrhein Manager: Digitale und intelligente Steuerberatung”

Die Steuerkanzlei Andreas Schollmeier bietet digitale Lösungen in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen für den Mittelstand

In seiner Ausgabe 08/2019 berichtet der Niederrhein Manager über unsere Kanzlei und unser Kanzleiinhaber Andreas Schollmeier erläutert zugleich den digitalen Fortschritt in der Steuerberatung. Mit unserer eigenen Mandanten-Cloud und der Auszeichnung als Top Digitale Kanzlei sind wir Ihr starker Partner für eine digitale und intelligente Steuerberatung. Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Ausgezeichnet als Kanzlei mit hoher digitaler Kompetenz

29. Dezember 2019 Posted by Neuigkeiten 0 thoughts on “Ausgezeichnet als Kanzlei mit hoher digitaler Kompetenz”

Die Kanzlei Andreas Schollmeier Steuerberater wurde mit dem Siegel „TOPDigital“ ausgezeichnet und gehört damit deutschlandweit zu insgesamt rd. 50 zertifizierten digitalen Kanzleien! Mit diesem Zertifikat wird bescheinigt, dass die Kanzlei in den Bereichen IT-Infrastruktur, Softwarelösungen, Softwareerfahrung, Personal, Strategie + Organisation, IT-Riskmanagement und Support + Service eine hohe digitale Kompetenz und einen hohen Erfahrungsgrad besitzt.

Renten: Musterklage wegen doppelter Besteuerung

20. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Renten: Musterklage wegen doppelter Besteuerung”

Die Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung, aus den landwirtschaftlichen Alterskassen und aus den berufsständischen Versorgungseinrichtungen, die Leistungen erbringen, die denen der gesetzlichen Rentenversicherung

7% Umsatzsteuer für elektronische Publikationen

20. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “7% Umsatzsteuer für elektronische Publikationen”

Umsätze mit Büchern, Zeitungen, Zeitschriften und vergleichbaren Erzeugnissen haben bis zum 17.12.2019 nur dann dem ermäßigten Steuersatz von 7% unterlegen, wenn es sich um „körperliche“ Erzeugnisse handelte. Das

Elektronische Kassen: Pflicht zur Belegausgabe ab 1.1.2020

20. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Elektronische Kassen: Pflicht zur Belegausgabe ab 1.1.2020”

Wer seine Einnahmen mithilfe eines elektronischen Kassensystems erfasst, muss ab dem 1.1.2020 jeden Geschäftsvorfall einzeln, vollständig, richtig, zeitgerecht und geordnet aufzeichnen. Das alleine reicht jedoch noch nicht aus, weil der

Kassenführung

19. Dezember 2019 Posted by Brennpunkte 0 thoughts on “Kassenführung”

Neue und verschärfte Anforderungen an die Kassenführung ab dem 01.01.2020

Der Gesetzgeber hat in mehreren Schritten die Anforderungen an die Kassenführung verschärft. Ab dem 01.01.2020 gelten neue Regeln, die sich kurz gefasst in folgenden Punkten widerspiegeln:

  1. Neuerungen zur Einzelaufzeichnungsverpflichtung
  2. Einsatz von zertifizierten Sicherheitseinrichtungen bei Registrier- und PC-Kassensystemen ab dem 01.01.2020 sowie die Nichtbe-anstandungsregelung bis zum 30.09.2020 (sog. durch das BSI zertifizierte TSE-Sicherheitszertifizierung)
  3. Belegausgabepflicht (einschließlich der erforderlichen Inhalte)
  4. Meldepflicht der edv-gestützten und -genutzten Kassenaufzeichnungssysteme, z.B. Kassensysteme, Kartenlesegeräte, elektronische Waagen etc.) unter Angabe der Art der TSE, Art und Anzahl sowie den Seriennummern, das Datum der Anschaffung des/ der Systeme nach amtlich vorgeschriebenen Vordruck
  5. Bußgelder bei nicht Beachtung der gesetzlichen Vorgaben
  6. Kassennachschau
  7. Erfordernis zur Vorlage von Kasseneinzeldaten (ab 2020 über die digitale Schnittstelle), sämtlicher Organisationsunterlagen, Protokolle der Programmierung und Umprogrammierung sowie der GoBD-Verfahrensdokumentation
  8. Schätzungsbefugnis der Finanzverwaltung bei Fehlen der unter vorgenanntem Punkt aufgeführten Unterlagen und Daten

Die Nutzung einer sog. „offenen Ladenkasse” und der Einnahmenermittlung mittels Kassenbericht ist grundsätzlich nur bei dem Verkauf von Waren an eine Vielzahl von nicht bekannten Personen gegen Barzahlung möglich. Dies gilt grundsätzlich auch für vergleichbare Dienstleister. Einzelaufzeichnungen sind dagegen zu führen, wenn der Kundenkontakt in etwa der Dauer der Dienstleistung entspricht und der Kunde auf die Ausübung der Dienstleistung üblicherweise individuell Einfluss nehmen kann, (z.B. Frisöre, Ärzte, Tierärzte, Physiotherapeuten).

Besprechungstermin vereinbaren

Machen Sie sich zu dem Thema fit, um Hinzuschätzungen im Unternehmen zu vermeiden. Informationen zur Kassenführung und den dazugehörigen Dokumentationspflichten erhalten Sie bei uns.

Kontakt aufnehmen

Gemeinnützigkeit: Förderung des IPSC-Schießens

13. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Gemeinnützigkeit: Förderung des IPSC-Schießens”

Die Abkürzung IPSC steht für „International Practical Shooting Confederation“ (= Internationaler Verband für angewandten Schießsport). Im IPSC Sport fließen neben der Schusspräzision auch die Bewegung der

Sachzuwendungen: Monatliche Freigrenze von 44 €

13. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Sachzuwendungen: Monatliche Freigrenze von 44 €”

Kurz vor Ende des Gesetzgebungsverfahrens ist der Bezug von Sachbezügen verschärft worden. In der Praxis gab es immer wieder Probleme bei der Abgrenzung von Barlohn und Sachlohn. Der BFH hatte 2018 in zwei Urteilen seine Rechtsprechung zur

Innergemeinschaftliche Lieferung: Nachweis

13. Dezember 2019 Posted by Wissenswertes 0 thoughts on “Innergemeinschaftliche Lieferung: Nachweis”

Steht fest, dass Fahrzeuge zum Bestimmungsort im übrigen Gemeinschaftsgebiet versendet wurden, kann diese Annahme nicht dadurch widerlegt werden, dass der Belegnachweis nicht vorliegen würde. Der Nachweis, dass der Empfänger der

Digitalisierung 4.0

Steuerberatung 4.0: Kanzlei Schollmeier startet mit Mandanten-Cloud

11. Dezember 2019 Posted by Allgemein, Neuigkeiten 0 thoughts on “Steuerberatung 4.0: Kanzlei Schollmeier startet mit Mandanten-Cloud”

Digitaler Beleg- und Informationsaustausch ohne aufwendige Softwareinstallation, tagesaktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen und Analysen, Forecasts sowie Plan-Ist-Vergleiche jederzeit online abrufbar, integrierte Scanner-App, vereinfachte Kommunikationsprozesse, Zeit- und Kostenersparnisse und vieles mehr …

 

Die Digitalisierung ist auch in der Steuerberatung nicht aufzuhalten. Wir nutzen die digitalen Möglichkeiten nun verstärkt mit einer eigenen Mandanten-Cloud. Hierdurch verbessern wir nicht nur den Informations- und Kommunikationsaustausch mit unseren Mandanten, sondern bieten auch gezielte Mehrwerte. Gewinnsteigerungs- und Kostensenkungspotenziale lassen sich viel schneller erkennen. Unternehmensplanungen und -analysen sind schnell erstellt. Forecasts und Plan-Ist-Vergleiche werden täglich/monatlich aktualisiert. Die Mandanten sind besser auf zukünftige Steuerzahlungen vorbereitet.

Dokumente für die betrieblichen und privaten Steuererklärungen sowie Finanzbuchführung können einfach (auch bereits unterjährig) hochgeladen werden und werden für die Zeiten der Aufbewahrungsfrist archiviert. Wenn Sie keinen Scanner haben, scannen Sie einfach via App vom Handy. Die Folge: schnelle Bearbeitung, keine Aktenberge, kein Pendelordner, keine unzähligen Unterschriften. Die fertigen Steuererklärungen können sogar online freigezeichnet werden.

Sie habe Fragen oder wünschen mehr Informationen? Dann nehmen Sie gerne mit dem Team der Kanzlei Schollmeier Kontakt auf.

Kontakt aufnehmen